Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus
Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus

Neuigkeiten

 

Entlang des Wanderweges „Deutsche Kaiser und Könige“ gibt es viel zu entdecken. Ganz neu zu sehen ist eine Geopark-Informationstafel am Galgenberg in Elbingerode. An Stempelstelle Nr. 38 der Harzer Wandernadel informiert die Tafel über die einstigen Korallenriffe im Elbingeröder Umland. Wer mehr über die spannende geologische und kulturelle Historie des Gebiets erfahren möchte, sollte die Wanderschuhe einpacken und vor Ort auf Erkundungsreise gehen.

Der Regionalverband Harz, der Harzklub-Zweigverein Elbingerode und die Harzer Wandernadel GmbH laden dafür am Mittwoch, 22.06.2022 zu einer geführten Wanderung ein. Die Tour startet um 14.00 Uhr am Parkplatz des Schaubergwerks Büchenberg (Büchenberg 2 in 38875 Elbingerode). Neben dem Galgenberg stehen auch die Kaiserpfalz Bodfeld und der Marmorbruch als Höhepunkte auf dem Routenplan. Geführt vom ortskundigen Dittmar Marquordt (Harzklub-Zweigverein Elbingerode) endet die Wanderung nach ca. drei Stunden wieder am Ausgangspunkt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Festes Schuhwerk ist erforderlich. E. Cz.

Harzgerode. Zum Start in den Sommer erhielten die Viertklässler der Grundschule „Weißer Garten“ in Harzgerode das Geopark-Kartenspiel „Was für Brocken“. Der UNESCO Global Geopark Harz ∙ Braunschweiger Land ∙ Ostfalen zeichnet sich durch eine große geologische Vielfalt aus. Mit dem Kartenspiel sollen die jüngsten Bewohner des Geoparks nun spielerisch die natürlichen und kulturellen Besonderheiten ihrer Heimat kennenlernen. E.C.

Zu unserem Bild: Der Harzgeröder Bürgermeister Marcus Weise (vorne rechts) und Esther Czymoch (vorne links) vom Regionalverband Harz präsentierten den 4. Klassen der Grundschule „Weißer Garten“ das Geopark-Kartenspiel. (Foto: RVH)

Zwei erfahrene Mitarbeiterinnen verlassen den Regionalverband Harz. Nach fast 20-jähriger Tätigkeit beim Träger des Natur- und UNESCO-Geoparks stellt sich Christiane Linke neuen beruflichen Herausforderungen. „Die Arbeit mit den Menschen vor Ort bleibt mir besonders positiv im Gedächtnis“, blickt sie zurück. Auch Annelies Stolle, die seit 2019 beim Regionalverband Harz gearbeitet hat, möchte sich neuen Aufgaben widmen. In bester Erinnerung wird sie die vielen abwechslungsreichen Projekte behalten, darunter insbesondere die Erneuerung des Naturerlebnispfades im Selketal bei Meisdorf. Auch wenn es schwerfällt, solche erfahrenen Mitarbeiterinnen gehen zu lassen, schauen wir nach vorn, bedanken uns herzlich für die geleistete Arbeit und wünschen den beiden alles Gute! I. R.

Zu unserem Foto: Das Team des Regionalverbandes Harz, in der Mitte mit Blumenstrauß Christiane Linke und Annelies Stolle (Foto: Claus/RVH)

Auf dem Gipfel des Ravensbergs wurde kürzlich eine neue Geopark-Informationstafel am Berghof Ravensberg installiert. Gemeinsam mit dem Göttinger Landrat Marcel Riethig und Daniel Quade, dem Bürgermeister von Bad Sachsa, wurde die Informationstafel nun eingeweiht. Insgesamt zwölf Informationstafeln wurden so in diesem Frühjahr in und um Bad Sachsa erneuert.

Zu unserem Foto: Bürgermeister Daniel Quade, Andreas Hellmich, Landrat Marcel Riethig, Frank Kellner, Lutz Rockendorf, Jörg Köttner und Dr. Klaus George (v. l.) vor der neuen Informationstafel in Steina (Foto: Hellwig/RVH)