Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus
Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus

Neuigkeiten

 

Naturparkpreis 2019

Jährlich vergibt der Regionalverband Harz den Harzer Naturparkpreis. Es ist ein Sachpreis im Wert von 500 Euro. Welche Sache beschafft werden soll, kann die Preisträgerin bzw. der Preisträger selbst bestimmen. Die Preisverleihung ist in den Jahresempfang des Regionalverbandes Harz eingebunden, der in diesem Jahr am 25. Oktober im Reit- und Sporthotel Stangerode stattfinden wird. Motto des diesjährigen Wettbewerbs um den Harzer Naturparkpreis ist: „Vielfalt schaffen durch nachhaltiges Handeln!“ Bewerbungen sind ab sofort bis zum 12. Juli 2019 möglich. Hier finden Sie weitere Informationen. C. L. 

Foto: Ray Behringer

Mit Film und Theater näher an die Natur

Die kostenfreie Ferienfreizeit „Silvana oder natürliche Schönheit kommt von innen“ richtet sich an Mädchen im Alter von 12 bis 18 Jahren. Vom 5. bis 9. August finden die Film- und Theaterworkshops im Bildungshaus am Harz in Alterode statt. Anmeldungen sind noch bis zum 28. Juni möglich.

Die Teilnehmerinnen erwarten vier Übernachtungen mit Vollpension. KünstlerInnen geben Film- und Theaterworkshops und helfen so beim Einstieg in die eigene kreative Arbeit in der Natur. Die Mädchen gehen auf Entdeckungsreise rund um Alterode, schlüpfen in andere Rollen und erfinden eigene Geschichten, die sie in kleinen Filmen festhalten. Ende August finden noch ein Nachtreffen und die Abschlusspräsentation in Hettstedt statt.

Der Regionalverband Harz e. V. geht mit diesem Projekt neue Wege. Unterstützt wird er dabei von dem Kreis-Kinder- und Jugendring Mansfeld-Südharz und dem Humboldt-Gymnasium Hettstedt als Kooperationspartner. Gefördert wird das Projekt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und den Bundesverband Jugend und Film über das Programm „Kultur macht stark“. I. R.

Anmeldeformular

Horst Schöne, Ingolf Henneberg, Bürgermeister Marcus Weise, Isabel Reuter, Harald Koch und Heinz Mente (v. l.) an der neuen Tafel (Foto: George/RVH)

"Am Grubig" gab es viele Gruben

Wanderziele bei Harzgerode stellt eine neue Informationstafel des Regionalverbandes Harz vor. Sie steht an der Ecke Schützenstraße/Am Grubig. Auch die Bergbaugeschichte der Stadt ist Thema.  

„Es ist schön, dass die Informationen auf der Tafel gut verständlich sind. Das ist auch was für Laien, nicht nur für Fachleute“, freute sich Heinz Mente, Mitglied des Kultur- und Heimatbundes Harzgerode. Auf Hinweis der Stadt hat der Regionalverband Harz eine neue Tafel für einen ungenutzten Holzaufsteller anfertigen lassen. „Früher wurde hier das Loipennetz erklärt. Der Ort ist aber auch ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen, zum Beispiel zum Alexis-Erbstollenportal im Selketal“, freute sich Bürgermeister Marcus Weise. I. R.

Weiterlesen …

150.000 Euro für die Orgelkultur in Niedersachsen

Im Jubiläumsjahr des niedersächsischen Orgelbauers Arp Schnitger (1648–1719) stellt das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) 150.000 Euro für Projekte der Orgelkultur in Niedersachsen bereit. Durch das Förderprogramm sollen landesweit Konzerte und Projekte gefördert werden, die dazu beitragen, die einzigartige Orgelkultur in Niedersachsen zu präsentieren und zu vermitteln. Die Förderung erfolgt über die regionalen Landschaften und Landschaftsverbände (ALLviN). Anträge können bis zum 10. Januar 2019 eingereicht werden. Weitere Informationen erhalten Sie hier. C. L.

 

Peter König, Landrätin Dr. Angelika Klein, Bürgermeister Andreas Koch und Dr. Klaus George (v. l.) enthüllen die neue Tafel (Foto: Reuter/RVH).

Einetal ist einen Spaziergang wert

Wanderziele im Einetal stellt eine neue Informationstafel des Regionalverbandes Harz vor. Sie steht am Ortsausgang Abberode in Richtung Wippra.

Die Kinder des Kindergartens Abberode sind oft im Einetal unterwegs. Sie begleiteten die Einweihung der neuen Tafel mit einem kleinen Programm. Dass aus einer Eichel ein neuer Baum wachsen kann und der Specht in den Bäumen lebt, wissen sie ganz genau. Die neue Informationstafel wurde eigens hergestellt für einen seit Jahren ungenutzten Aufsteller direkt unter einer alten Eiche. I. R.

Weiterlesen …

Freuen sich über die neue Tafel (v. l.): Firouz Vladi, Dr. Klaus George, Claus Eggert, Isabel Reuter, Stefan Fenner, Karsten Peiffer, Christopher Wagner und Klaus Liebing (Foto: RVH).

Neue Informationstafel am Ellrichblick

„Wer mehr über die Landschaft erfährt, die er durchwandert, weiß sie auch besser zu schätzen und wird sich für ihren Schutz einsetzen.“ Mit diesen Worten weihte Dr. Klaus George, Leiter des Natur- und UNESCO-Geoparks kürzlich die neue Informationstafel am „Ellrichblick“ im Himmelreich ein. Der Regionalverband Harz verfolgt mit seinem Projekt „Landschaft lesen lernen“ das Ziel, die Natura 2000-Gebiete der Harzregion bekannter zu machen. Dazu zählt auch das Gipskarstgebiet bei Walkenried und Bad Sachsa. Neben der Informationstafel gibt es nun auch eine neue Broschüre zu dem Gipskarstgebiet. Sie erscheint als NATURA Tipp Nr. 12 in der NATURA-Schriftenreihe des Regionalverbandes Harz.

Weiterlesen …