Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus
Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus

Neuigkeiten

 

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Sehnsucht nach dem Bodetal

Im Hüttenmuseum Thale ist noch bis zum 25. August eine Ausstellung mit einer Auswahl besonderer Reiseführer, Ansichtskarten, Wanderkarten zum Thema Bodetal zu sehen. C. L.

Öffnungszeiten:

Di – So 10 – 17 Uhr

 

Neue Ausstellung im Mönchehaus

Zu einer neuen Ausstellung wird in das Mönchehaus Museum für moderne Kunst nach Goslar eingeladen. Gezeigt werden Werke der Künstlerin Nevin Aladağ. Die deutsch-türkische Künstlerin beschäftigt sich in ihrem Werk mit unserer kulturellen Identität. Dabei versucht sie, tradierte Denkschemata zwischen Orient und Okzident aufzubrechen und multiperspektivische

Sichtweisen auf die eigene sowie auf fremde Kulturen zu ermöglichen. Die vom Regionalverband Harz geförderte Ausstellung ist bis zum 1. September zu sehen. C. L.

 

Öffnungszeiten: Di – So 11 – 17 Uhr

Informationen: www.moenchehaus.de

Stellenausschreibung: Projektmitarbeiter/in Natur- und Geopark (w/m/d)

Der Regionalverband Harz e. V. (RVH) ist Naturparkträger im Harz in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen, einer der Träger des UNESCO Global Geoparks Harz · Braunschweiger Land · Ostfalen sowie Landschaftsverband für das Gebiet des Landkreises Goslar (Träger der regionalen Kulturförderung).  

Voraussichtlich ab Oktober 2019 ist die Stelle einer Projektmitarbeiterin bzw. eines Projektmitarbeiters in Vollzeit (40 Stunden/Woche) zur Umsetzung von Projekten im Rahmen der Naturparkförderung in Niedersachsen zu besetzen. I. R.

Weiterlesen …

Auf Entdeckungstour im Harly

Auf zwei Wanderungen entdeckten die 5. Klassen der Adolf-Grimme-Gesamtschule Goslar den Harly im UNESCO-Geopark. Ihre Entdeckungen in der Natur präsentierten die SchülerInnen kürzlich vor Eltern und Lehrenden.

Da staunten die Kinder der 5. Klassen der Adolf-Grimme-Gesamtschule Goslar nicht schlecht: Brennnesseln kann man essen. Start des Naturerlebnisprogramms war der Bahnhof Vienenburg. Von dort ging es durch den Harly. Dabei übernahmen die Kinder mit Kompass und Karte die Führung. In der Schule wurden dazu vorher Themen erarbeitet, die bei kleinen Stopps vorgetragen wurden. Die Kinder führten aber auch Experimente durch, z. B. lernten sie, wie ein Meer zu einem Berg wird. Zudem erfuhren sie wie der Rogenstein, der am Kloster Wöltingerode verbaut ist, gebildet wurde. Besonders Spaß gemacht hat den Kindern, die eigene „Unterkunft“ aus Ästen zu bauen. Organisiert und geleitet wurden die Wanderungen von Hendrik Block vom Regionalverband Harz, einem der Träger des UNESCO-Geoparks. „Die Exkursionen sind eine schöne Möglichkeit für die Kinder, außerhalb der Schule zu lernen. Längst nicht alle kennen ihre Heimat in der Umgebung von Goslar; manche waren noch nie im Wald“, so Block.

 

Zu unserem Bild: Allan aus Vienenburg und Leonie aus Bad Harzburg zeigen der Ersten Kreisrätin des Landkreises Goslar, Regine Breyther, ihr Poster. (Foto Dr. Klaus George)

Weiterlesen …