Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus
Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus

Neuigkeiten

 

Open-Air-Semester im Natur- und Geopark

Ab sofort können sich Studierende aller Fachrichtungen um ein spannendes Open-Air-Semester im Natur- und Geopark bewerben.

Das Commerzbank-Umweltpraktikum bietet die Chance, wertvolle Erfahrungen für die spätere Berufswahl zu sammeln. Der Regionalverband Harz e. V. mit Sitz in Quedlinburg ist im Harz Träger dreier Naturparke und des UNESCO Global Geoparks Harz · Braunschweiger Land · Ostfalen. Die Studierenden können ihr Fachwissen einbringen und durch praxisnahe Einblicke ihre Kompetenzen erweitern, z. B. in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Projektmanagement oder Umweltbildung. Zu den zentralen Aufgabenbereichen zählen die Mitarbeit an Projekten, die Vorbereitung von Veranstaltungen und Besucherführungen in der Infostelle in Quedlinburg. I. R.

Weiterlesen …

Zwischen Arktis und Wattenmeer

Am 23. Oktober 2018 referiert Frank Schmidt über Meeresvögel. Die Veranstaltung findet im Vortragsraum des Museums Heineanum Halberstadt, Domplatz 36, statt und beginnt 19 Uhr. C. L.

Informationen: www.halberstadt.de, www.heineanum.de

Forum zur Erinnerungskultur am Grünen Band

Zum Thema „Erinnerungskultur am Grünen Band im Nordharz fördern: Chancen für Geschichts-und Naturtourismus nutzen“ laden der CDU-Stadtverband Ilsenburg-Nordharz und der regionale Landtagsabgeordnete Bernhard Daldrup zu einer öffentlichen Informations-und Diskussionsveranstaltung nach Abbenrode ein. Dabei werden u. a. die Beauftragte des Landes Sachsen-Anhalt zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Birgit Neumann-Becker und der Geschäftsstellenleiter des Regionalverbandes Harz e. V., Dr. Klaus George, referieren.  Die Veranstaltung findet am Donnerstag, dem 18. Oktober 2018, um 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Abbenrode, Hahnstr. 9A, statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürgern sind herzlich willkommen sich zu informieren und mit den Experten zu diskutieren. C. L.

Foto: Linke/RVH

Wolfshäger Traditionen

Eine spannende Ausstellung wurde kürzlich in der ehemaligen Volksbankfiliale in Wolfshagen eröffnet. Anhand von Exponaten, historischen Fotos und Informationstafeln ist die Geschichte des Ortes dargestellt. Dazu gehören das Köhlerhandwerk, die Harzer Rotviehzucht und der Gesteinsabbau. Ergänzt wird die Ausstellung durch Naturfotos von Joachim Baute.

Die vom Regionalverband Harz geförderte und ehrenamtlich betreute Ausstellung wird mittwochs und sonntags jeweils von 15 bis 18 Uhr geöffnet. C. L.

Sonntag, 21.10.2018, 14.00 Uhr: Wie es in den Wald hineinruft …

Wanderung rund um Harzgerode

Dauer: ca. 2,5 Stunden

Start und Ziel: Parkplatz Wallstraße in Harzgerode

Die Wanderung führt am Hahnröder Teich entlang in Richtung Himmelsgarten und Paul-Krause-Hütte. Über den Philosophenweg und das Mägdesprunger Holz geht es zurück nach Harzgerode. Der Himmelsgarten ist der Lieblingsort von Jörg-Peter Kaschner, ehemaliger Leiter des Forstbetriebs Ostharz. Auf der Wanderung begibt er sich auf die Spuren seiner Kindheit und Jugend im Wald bei Harzgerode, aber auch auf die Spuren von Carl Reuß (1844 – 1918). Reuß war Landesforstmeister in Anhalt und Mitgründer des Harzklubs. Er setzte sich dafür ein, dass in den Forstrevieren Wege angelegt wurden, die auch von Wanderern genutzt werden konnten. Wie der Wald um Harzgerode vor 100 Jahren aussah und was die Waldentwicklung seitdem beeinflusst hat, verrät Jörg-Peter Kaschner auf der Wanderung. Im Anschluss können die TeilnehmerInnen im Schlosskeller Harzgerode einkehren. Erforderlich sind Wanderschuhe und strapazierfähige Kleidung. I. R.