Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus
Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus

Neuigkeiten

 

Foto: Reuter/RVH

Open-Air-Semester im Natur- und Geopark

Ab sofort können sich Studierende aller Fachrichtungen um ein spannendes Open-Air-Semester im Natur- und Geopark bewerben.

Das Commerzbank-Umweltpraktikum bietet die Chance, wertvolle Erfahrungen für die spätere Berufswahl zu sammeln. Der Regionalverband Harz e. V. mit Sitz in Quedlinburg ist im Harz Träger dreier Naturparke und des UNESCO Global Geoparks Harz · Braunschweiger Land · Ostfalen. Die Studierenden können ihr Fachwissen einbringen und durch praxisnahe Einblicke ihre Kompetenzen erweitern, z. B. in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Projektmanagement oder Umweltbildung. Zu den zentralen Aufgabenbereichen zählen die Mitarbeit an Projekten, die Vorbereitung von Veranstaltungen und Besucherführungen in der Infostelle in Quedlinburg.

 

Zu unserem Bild: Zählen zu den Aufgaben im Umweltpraktikum: Naturerlebnisprogramme mit Kindern und Jugendlichen

Weiterlesen …

Neues Faltblatt präsentiert

Am 2. November wurde das Faltblatt der Landmarke 10-Auerberg-Oberes Selketal im Wellness-Hotel "Schindelbruch" der öffentlichkeit vorgestellt. In Anwesenheit von Förderern und Sponsoren sowie Vertretern aus den beteiligten Kommunen überreichte der Vorsitzende des Regionalverbandes Harz e.V., Landrat Wolfram Kullik (Quedlinburg) das Faltblatt symbolisch an den Stolberger Bürgermeister Ulrich Franke.Auch dieses Faltblatt konnte nur mit Hilfe von Partnern realisiert werden - Partner, die die Geopark-Idee aufgenommen haben und die sich am ständig wachsenden Geopark-Netzwerk beteiligen. Ihnen galt der besondere Dank des Vorsitzenden.Das Faltblatt können Sie auf unserer Homepage unter Geopark/Landmarken ansehen.

Neue Faltblätter präsentiert

In Anwesenheit von Förderern und Sponsoren konnten im Dezember zwei neue Faltblätter übergeben werden. Das Faltblatt der Landmarke 3 - Rammelsberg und das Faltblatt der Landmarke 14 - Kloster Huysburg wurden erstmals der öffentlichkeit vorgestellt. Die Faltblätter sind auch wieder auf unserer Homepage unter "Geopark" zu sehen.

Wintersaison in der Einhornhöhle

Die Einhornhöhle (Informationsstelle des Geoparks) lädt auch in der Wintersaison zu Besuchen ein.Bis zum 20. März 2005 ist die Einhornhöhle Freitag, Samstag und Sonntag jeweils von 11.00 bis 15.00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter: [URL=http://www.einhornhoehle.de]www.einhornhoehle.de[/URL]

Geopark Harz. Braunschweiger Land. Ostfalen in das UNESCO-Netzwerk aufgenommen

Die GeoUnion Alfred-Wegener-Stiftung, die im Auftrag der Bundesregierung für die Zertifizierung Nationaler Geoparks in Deutschland verantwortlich zeichnet, hat mitgeteilt, dass die Earth Science Division der UNESCO in Paris den Geopark Harz. Braunschweiger Land. Ostfalen in das "Global UNESCO Network of Geoparks" aufgenommen hat.Die UNESCO wird den Termin der überreichung der Urkunde gesondert bekannt geben.Bisher gibt es weltweit 25 UNESCO - Geoparks, darunter in Deutschland den Geopark Vulkaneifel, den Naturpark TERRAVITA (Nördlicher Teutoburger Wald, Wiehengebirge, Osnabrücker Land) und den Geopark Bergstrasse-Odenwald. Mit dem Geopark Harz. Braunschweiger Land. Ostfalen werden außerdem die Geoparks Schwäbische Alb und Mecklenburger Eiszeitlandschaft in das UNESCO-Netzwerk aufgenommen.