Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus
Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus

Neuigkeiten

 

Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen

Mit einem neuen Förderprogramm des Landes Niedersachsen sollen Träger kleiner Kultureinrichtungen noch im Jahr 2019 unterstützt werden. Antragsberechtigt sind Träger von Einrichtung mit eindeutig kultureller Ausrichtung, die in der Regel nicht über mehr als drei Vollzeitstellen verfügen oder die nicht mehr als fünf eigenproduzierte Neuproduktionen im Kalenderjahr durchführen. Anträge für entsprechende Einrichtungen im Gebiet des Landkreises Goslar für Vorhaben für die ein Zuschuss von mindestens 1.000 Euro und höchstens 25.000 Euro benötigt wird, sind beim Regionalverband Harz e. V. in Quedlinburg zu stellen. Für Fördersummen von über 25.000 Euro bis zu 200.000 Euro sind die Anträge bis zum 30.09.2019 direkt beim Ministerium für Wissenschaft und Kultur im Rahmen des Online-Antragsverfahrens zu stellen. Der Fördersatz beträgt jeweils 75%. Hier finden Sie das Antragsformular und das Formular für den Kosten- und Finanzierungsplan. Zu beachten sind auch die Rechtsgrundlagen der Energieeffizienz von Gebäuden. C.L

 

Weiterlesen …

Netzwerk des UNESCO - Geoparks Harz enger geknüpft

Am 6. September 2006 versammelten sich Netzwerkpartner aus dem Thüringer Teil des UNESCO - Geoparks im Landhotel Neustädter Hof zur Präsentation der 2., überarbeiteten Auflagen der Faltblätter für die Landmarken 6 (Poppenbergturm) und 7 (Kohnstein-Thüringer Südharzrand). Angereist waren auch die Landräte aus den Landkreisen Quedlinburg, Nordhausen, Sangerhausen und Goslar. Der Vorsitzende des Regionalverbands Harz, Landrat Wolfram Kullik, begrüßte die Netzwerkpartner. Netzwerkpartner sind Fördermitglieder des Regionalverbandes Harz aus den Bereichen Tourismus und Hotellerie, der Steine- und Erdenindustrie sowie in der Region Thüringer Harz die Städte Ellrich, Ilfeld und Nordhausen. Durch ihre Beiträge ermöglichen sie die dauerhafte Fortführung des Landmarkenprojektes. 17 Landmarken und die sie umgebenden Gebiete decken den gesamten Harz ab. Um eine Landmarke wie z. B. den Poppenbergturm herum werden verschiedene geologisch interessante Ausflugsziele dargestellt. Viele von ihnen sind Dank der Aktivitäten der LIFT gGmbH inzwischen auch mit Informationstafeln ausgeschildert. Von den Landmarkenfaltblättern wurden seit Projektbeginn im Jahr 2002 mehr als 500.000 Stück gedruckt und verteilt. Erhältlich sind sie in Infotheken des Regionalverbandes Harz, die bei inzwischen über 100 Netzwerkpartnern im gesamten Gebiet des Geoparks vom Harz bis hinein in das Braunschweiger Land stehen. Als neuer Netzwerkpartner konnte das gastgebende Landhotel Neustädter Hof in Neustadt begrüßt werden. Landrat Joachim Claus, stellvertretender Vorsitzender des Regionalverbandes Harz, übergab eine neue Infotheke an den Inhaber des Landhotels, Herrn Sühs. Seinen Dank richtete er auch an den Vertreter der Kreissparkasse Nordhausen, die das Projekt ebenfalls unterstützte. Anschließend wurde darüber diskutiert, wie sich die Netzwerkpartner gemeinsam auf die bevorstehende Inspektion der UNESCO im Frühjahr 2007 vorbereiten können. überprüft wird, ob die Anerkennung als UNESCO - Geopark für weitere vier Jahre aufrechterhalten werden kann.

Kulturförderung

Bis zum 30. September 2006 können in der Geschäftsstelle des Regionalverbandes Anträge auf Kulturförderung im Bereich des Landkreises Goslar gestellt werden. Weitere Informationen dazu finden Sie auf dieser Internetseite unter Kultur.

Tag der offenen Tür zum Tag des Geotops

Im Steinbruch "Harzer Grauwacke Rieder" findet am Samstag, dem 16. September 2006 in der Zeit von 10.00 bis 15.00 Uhr ein Tag der offenen Tür statt. Der Wirtschaftminister des Landes Sachsen-Anhalt Dr. Reiner Haseloff wird die Schirmherrschaft über den UNESCO-Geopark übernehmen. Hierzu möchten wir alle interessierten Einwohner und Gäste der Harzregion herzlich einladen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Zufahrt zum Steinbruch aus Richtung Ballenstedt oder Rieder gegenüber Parkplatz Roseburg. Am Veranstaltungsort stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Tag des Geotops

Im Teilgebiet Harz des Geoparks sind zum diesjährigen Tag des Geotops wieder verschiedene Veranstaltungen geplant: Unter www.tag-des-geotops.de und www1.mw.sachsen-anhalt.de gibt es Informationen zu weiteren Veranstaltungen.