Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus
Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus

Neuigkeiten

 

Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen

Mit einem neuen Förderprogramm des Landes Niedersachsen sollen Träger kleiner Kultureinrichtungen noch im Jahr 2019 unterstützt werden. Antragsberechtigt sind Träger von Einrichtung mit eindeutig kultureller Ausrichtung, die in der Regel nicht über mehr als drei Vollzeitstellen verfügen oder die nicht mehr als fünf eigenproduzierte Neuproduktionen im Kalenderjahr durchführen. Anträge für entsprechende Einrichtungen im Gebiet des Landkreises Goslar für Vorhaben für die ein Zuschuss von mindestens 1.000 Euro und höchstens 25.000 Euro benötigt wird, sind beim Regionalverband Harz e. V. in Quedlinburg zu stellen. Für Fördersummen von über 25.000 Euro bis zu 200.000 Euro sind die Anträge bis zum 30.09.2019 direkt beim Ministerium für Wissenschaft und Kultur im Rahmen des Online-Antragsverfahrens zu stellen. Der Fördersatz beträgt jeweils 75%. Hier finden Sie das Antragsformular und das Formular für den Kosten- und Finanzierungsplan. Zu beachten sind auch die Rechtsgrundlagen der Energieeffizienz von Gebäuden. C.L

 

Weiterlesen …

Neues Faltblatt präsentiert

Im Vorprogramm der Mitgliederversammlung, die am 21.11. in Lerbach im Landkreis Osterode stattfand, präsentierte der Regionalverband Harz sein neuestes Produkt: Ein zwölfseitiges reich bebildertes Faltblatt "über den Harz - Naturerleben am Kaiserweg". Wie Landrat Bernhard Reuter (Landkreis Osterode, Mitglied im Vorstand des Regionalverbandes) dazu bemerkte, ist das Faltblatt Teil eines Gemeinschaftsprojektes, das der Regionalverband als Naturparkträger gemeinsam mit dem Harzklub umsetzt. Zum Projekt "Naturerleben am Kaiserweg zwischen Bad Harzburg nach Tilleda" gehören auch die Neubeschilderung des Weges in seinem niedersächsischen Teil sowie die Aufstellung von Informationstafeln. Das Faltblatt wird in Kürze auf dieser Internetseite näher vorgestellt.

Teufelsmauer entdecken

Auf der Internetseite des HarzElbeExpress (www.hex-online.de) gibt es unter "Reisetipps" Informationen zur Teufelsmauer bei Weddersleben. Das als "Nationaler Geotop" ausgezeichnete imposante Felsgebilde liegt in der Landmarke 9 des UNESCO Geopark Harz. Braunschweiger Land. Ostfalen.

Zwischen Harz und Bruch

Am 17. Oktober konnte das zweite Faltblatt der Reihe "Naturerleben an der Straße der Romanik" präsentiert werden. Der Vorsitzende des Regionalverbandes, Landrat Wolfram Kullik und Landrat Henning Rühe begrüßten zur Präsentation im Hotel-Restaurant Waldhaus bei Osterwieck die regionalen Partner des Regionalverbandes, die die Entstehung des Produktes gefördert haben. Das Faltblatt erscheint in den nächsten Tagen auf dieser Internetseite unter der Rubrik "Narurpark".

Zweite Sitzung des Geopark-Beirates

Am 12. Oktober trafen sich die Mitglieder des Geopark-Beirates des Geoparks Harz. Braunschweiger Land. Ostfalen zu ihrer zweiten Sitzung. Behandelt wurde u.a. auch die für das nächste Jahr festgesetzte Revalidierung des Geoparks. Berichte gab es von der Arbeit des Europäischen Geopark Netzwerkes und des UNESCO Global Network. In beiden Netzwerken ist der Geopark Harz. Braunschweiger Land. Ostfalen Mitglied.