Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus
Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus

Neuigkeiten

 

Open-Air-Semester im Natur- und Geopark

Ab sofort können sich Studierende aller Fachrichtungen um ein spannendes Open-Air-Semester im Natur- und Geopark bewerben.

Das Commerzbank-Umweltpraktikum bietet die Chance, wertvolle Erfahrungen für die spätere Berufswahl zu sammeln. Der Regionalverband Harz e. V. mit Sitz in Quedlinburg ist im Harz Träger dreier Naturparke und des UNESCO Global Geoparks Harz · Braunschweiger Land · Ostfalen. Die Studierenden können ihr Fachwissen einbringen und durch praxisnahe Einblicke ihre Kompetenzen erweitern, z. B. in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Projektmanagement oder Umweltbildung. Zu den zentralen Aufgabenbereichen zählen die Mitarbeit an Projekten, die Vorbereitung von Veranstaltungen und Besucherführungen in der Infostelle in Quedlinburg. I. R.

Weiterlesen …

Präsentation Faltblatt Landmarke 16-Sachsenstein

Am Montag, dem 21. Juni 2004, konnte das 3. Faltblatt des Geopark der öffentlichkeit vorgestellt werden. Die Präsentation erfolgte in der Stadtsparkasse Bad Sachsa. Der Vorstand der Stadtsparkasse, Herr Helmbold, begrüßte die Anwesenden aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik und würdigte den Geopark als ein unterstützenswertes touristisches Projekt. Der Landrat des Landkreises Osterode am Harz, Herr Reuter, zeigte sich in seiner Eröffnungsrede erfreut, dass in diesem Landkreis zwei Landmarken liegen, für die schon Faltblätter erstellt sind. Er wertete dies als ein Indiz dafür, dass das Anliegen, welches der Regionalverband Harz mit dem Geopark Harz verfolgt, in dieser Region verstanden wurde. Er bedankte sich bei den Autoren, die an der Entstehung des Faltblattes mitgewirkt haben. Außerdem dankte er den Förderern und Sponsoren, die die Herstellung des Faltblattes ermöglichten.Zur weiteren Entwicklung des Geoparks sagte Herr Reuter, dass in diesem Jahr noch fünf Faltblätter entstehen. Davon wird ein Faltblatt für die Landmarke "Alte Burg Osterode am Harz" sein.Anschließend übergab Herr Reuter Herrn Rockendorf vom Hotel Sonnenhof Bad Sachsa einen Prospektständer mit Faltblättern.Zum Abschluß gab Herr Dipl. Geologe Vladi einige anschauliche Ausführungen zur Geologie der Landmarke 16.Nähere Informationen zur Landmarke finden Sie in Kürze auf unserer Homepage.

Kulturpreis Harz 2005

Der vom Regionalverband Harz e.V. ausgelobte Kulturpreis 2005 soll für herausragende Leistungen im regionaltypischen Musikleben vergeben werden. Dabei soll es um nichtprofessionelle Leistungen gehen, die sowohl der Traditionspflege, als auch Neuentwicklungen zugehören können. Als Kriterien gelten einzeln oder gemeinsam- das besondere Gewicht solcher Leistungen im Kulturleben der Kreise des Regionalverbandes Harz e.V.- die Nachwuchspflege bzw. Jugendarbeit- die Pflege harztypischer Instrumente und der jeweiligen Mundart- einschlägige Neukompostionen bzw. Neuschöpfungen im interpretatorischen BereichEingereichte Vorschläge sollen Fotos, CD's und andere Dokumente enthalten sowie Auftrittstermine der jeweils vorgeschlagenen Ensembles oder Interpreten benennen.Aus den eingereichten Vorschlägen wählt der Kulturausschuss des Regionalverbandes Harz e.V. den Preisträger aus. Der Kulturpreis ist mit 2.500,- € dotiert und wird voraussichtlich anlässlich des Walpurgisempfanges 2005 übergeben.Informationen zu den Richtlinien erhalten Sie unter dem Stichwort "Kultur" auf unserer Homepage.Senden Sie Ihre Vorschläge bitte bis zum 15.11.2004 an unsere Geschäftsstelle.

Tag des Geotops am 19. September 2004

Zum diesjährigen Tag des Geotops gibt es im Harz wieder vielfältige Angebote. Im Landkreis Osterode am Harz beginnt die zentrale Eröffnungsveranstaltung 10.00 Uhr an der Fuchshalle Osterode (Fuchshaller Weg). Hier wird zunächst das Faltblatt der Landmarke 11 - Alte Burg Osterode - des Geopark/Teilgebiet Harz erstmals vorgestellt. Weitere Veranstaltungen unter: www.karstwanderweg.de. Im Kurpark Ilfeld werden in der Zeit von 10.00 - 15.00 Uhr steinkundliche Führungen angeboten.Eingeladen wird zu einer geologischen Wanderung am Harzrand zwischen Blankenburg und Michaelstein. Treffpunkt ist 9.00 Uhr am Parklplatz Kloster Michaelstein.Eine ca. 5-stündige geologische Wanderung von Elbingerode nach Heimburg beginnt 10.15 Uhr an der Bushaltestelle Elbingerode (Schaubergwerk Büchenberg).Ebenfalls 5 Stunden sollte man für die geologische Wanderung durch das Wippertal einplanen, die 9.15 Uhr am Haltepunkt der "Wipperliese" in Friesdorf beginnt.Das Landesamt für Geologie und Bergwesen des Landes Sachsen-Anhalt lädt zu einer Ganztagesexkursion unter dem Thema "Geologisch-montanhistorische Reise in das 18. Jahrhundert" ein. Diese Exkursion ist nur auf Anmeldung möglich. Informationen dazu finden Sie auf der Seite des Landesamtes oder auch unter [URL=http://www.tag-des-geotops.de]www.tag-des-geotops.de[/URL]

Neues Faltblatt präsentiert

Am 2. November wurde das Faltblatt der Landmarke 10-Auerberg-Oberes Selketal im Wellness-Hotel "Schindelbruch" der öffentlichkeit vorgestellt. In Anwesenheit von Förderern und Sponsoren sowie Vertretern aus den beteiligten Kommunen überreichte der Vorsitzende des Regionalverbandes Harz e.V., Landrat Wolfram Kullik (Quedlinburg) das Faltblatt symbolisch an den Stolberger Bürgermeister Ulrich Franke.Auch dieses Faltblatt konnte nur mit Hilfe von Partnern realisiert werden - Partner, die die Geopark-Idee aufgenommen haben und die sich am ständig wachsenden Geopark-Netzwerk beteiligen. Ihnen galt der besondere Dank des Vorsitzenden.Das Faltblatt können Sie auf unserer Homepage unter Geopark/Landmarken ansehen.