Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus
Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus

Neuigkeiten

 

Abstimmen für den UNESCO-Geopark

Das Projekt „WebApp für den UNESCO-Geopark“ hat das Finale des Wettbewerbs „Google.org Impact Challenge“ erreicht. Hier geht es zur Abstimmung für den UNESCO-Geopark. Der Regionalverband Harz als einer der Träger des UNESCO-Geoparks hofft auf eine breite Unterstützung aus der Harzregion. I. R.

Weiterlesen …

Tag der offenen Tür zum Tag des Geotops

Im Steinbruch "Harzer Grauwacke Rieder" findet am Samstag, dem 16. September 2006 in der Zeit von 10.00 bis 15.00 Uhr ein Tag der offenen Tür statt. Der Wirtschaftminister des Landes Sachsen-Anhalt Dr. Reiner Haseloff wird die Schirmherrschaft über den UNESCO-Geopark übernehmen. Hierzu möchten wir alle interessierten Einwohner und Gäste der Harzregion herzlich einladen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Zufahrt zum Steinbruch aus Richtung Ballenstedt oder Rieder gegenüber Parkplatz Roseburg. Am Veranstaltungsort stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Tag des Geotops

Im Teilgebiet Harz des Geoparks sind zum diesjährigen Tag des Geotops wieder verschiedene Veranstaltungen geplant: Unter www.tag-des-geotops.de und www1.mw.sachsen-anhalt.de gibt es Informationen zu weiteren Veranstaltungen.

Internationales Musikfest Goslar

Unter dem Motto "Im Geiste Mozarts - aus Freude an der Musik" findet gegenwärtig das 4. Internationale Musikfest Goslar statt. neben hochbegabten Stipendiaten spielen erfolgreiche Absolventen, die längst internationale Erfolge gefeiert haben. Weitere Informationen: www.musikfest-goslar.de

Wie kleideten sich die Harzer?

Eine Antwort auf diese Frage findet man im neu erschienenen Buch "Volks- und Berufstrachten aus dem Harzgebiet". Der Herausgeber Lutz Wille präsentiert darin nicht nur die Trachten mit ihren verschiedenen Bestandteilen in den einzelnen Harzregionen, sondern auch Berufstrachten, wie zum Beispiel die der Harzer Bergleute. Auf rund 200 Seiten findet der Interessierte neben vielen geschichtlichen Informationen auch Schnittmuster sowie Angaben zu den benötigten Materialien. Illustriert werden diese Informationen durch verschiedene Fotos. Dieses vom Regionalverband Harz e. V. geförderte Buch trägt zur Bewahrung eines wichtigen Bestamndteile der Harzer Alltagskultur bei. ISBN 3-923605-22-6