Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus
Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus

Neuigkeiten

 

Foto: Annelies Stolle

Eine neue Geopark-Informationstafel würdigt die Karstquelle Kirschensoog bei Alt Wallmoden. Samtgemeindebürgermeister Bodo Mahns (Lutter am Barenberge) enthüllte zusammen mit den Ortsbürgermeistern Harald Güldner (Alt Wallmoden) und Reinhard Päsler (Sehlde) sowie Dr. Klaus George vom Regionalverband Harz die neue Informationstafel. Der Regionalverband Harz ist einer der Träger des UNESCO Global Geoparks Harz · Braunschweiger Land · Ostfalen und ließ die Tafel aufstellen. Die neue Geopark-Tafel steht nahe der Brücke über die Neile an der Kreisstraße 67 zwischen Alt Wallmoden und Sehlde. A. S.

zu unserem Bild: Präsentation der neuen Geopark-Tafel am „Kirschensoog“ 

Freunde öffentlicher Verkehrsmittel können aufatmen: Die neue Ausgabe des Harz-Kursbuches ermöglicht nun einen noch besseren Überblick über alle bestehenden Zug- und Busanbindungen in und aus dem Harz. Eine große Neuerung ist hierbei neben Wander- und Ausflugstipps eine eigene Rubrik mit Auskünften über Fernverbindungen aus West-, Nord- und Süddeutschland an den Harzrand mit Anschlüssen bis in den Harz hinein. A. S.

 

Quedlinburg/Hannover. Die im Bundesvergleich Rote Laterne hinsichtlich der Förderung seiner aktuell 14 Naturparke hat das Land Niedersachsen kurz vor Jahresende abgegeben. Anlässlich der Übergabe der Fördermittelbescheide am Donnerstag im Niedersächsischen Landtag brachte es Umweltminister Olaf Lies auf den Punkt: „Nach über 20 Jahren starten wir endlich wieder mit einer kontinuierlichen Förderung. Zwar gab es in den letzten Jahren verschiedene Projektförderungen für Einzelmaßnahmen, aber es fehlte an einer verlässlichen Unterstützung, mit der die Naturparke dauerhaft planen können.“ Den Förderbescheid über zunächst 100.000 Euro nahm Dr. Klaus George, Geschäftsstellenleiter des Regionalverbandes Harz in seiner Funktion als Leiter des Naturparks Harz entgegen. K. G.

 

Zu unserem Bild: Umweltminister Olaf Lies (rechts) übergibt den Fördermittelbescheid an Naturparkleiter Dr. Klaus George (links). Foto: Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz

Brandneu ist eine CD auf der Orgeln vorgestellt werden, die sich im niedersächsischen Teil des Harzes befinden. Die  musikalische Wanderung zu den neun Orgeln vermittelt das reiche Klangspektrum der Orgellandschaft. Dazu gehören u. a. die bekannte Treutmann-Orgel im Kloster Grauhof und die Barockorgel der Liebenburger Schlosskirche. Organisten der Region haben zu den Orgeln passende Werke eingespielt. Im ansprechenden Booklet sind neben den Informationen zu den Orgeln auch ihre Dispositionen abgedruckt.

Das Projekt wurde vom Verein NOMINE e. V. durchgeführt und vom Regionalverband Harz e. V. gefördert. C. L.

Bestellungen unter: www.nomine.net