Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus
Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus

Neuigkeiten

 

Es war eine schöne Geburtstagsfeier am 10. Juni in der Welterbestadt Quedlinburg. Auf den Tag genau 30 Jahre zuvor war der Regionalverband Harz (RVH) in Goslar gegründet worden. Mit seinen Aktivitäten als Natur- und Geoparkträger sowie als Landschaftsverband wächst die Zahl der Fördermitglieder und Partner des RVH.

Zu unserem Bild: Ortsbürgermeister Ralf Bianga überreicht Geschäftsstellenleiter Dr. Klaus George das Geburtstagsgeschenk des Ortschaftsrates Meisdorf. Foto: B. George

Während zweier Naturaktionstage im Naturpark Harz erlebten die dritten Klassen der Ludwig-Gleim-Grundschule Ermsleben sowie der Grundschule Heudeber, wie spannend Unterricht sein kann, findet der draußen in der Natur statt. Tiere und Pflanzen kennenlernen und die Natur mit allen Sinnen entdecken und erleben: das begeisterte die Kinder.

Zu unserem Bild: Safari durch den Wildpark Nordmann (Foto: Reuter/RVH)

Die Ausstellung der 14 niedersächsischen Naturparke „Natürlich großartig!“ ist noch bis zum 10. Juli zu sehen. Auch der Naturpark Harz ist mit dabei.

Die Umwelt schützen, Infrastruktur schaffen und nachhaltigen Tourismus fördern: Die 14 niedersächsischen Naturparke arbeiten zwischen Harz und Heide auf mehr als einem Viertel der Landesfläche daran, dass Mensch und Natur gut zusammenleben können. Die Ausstellung „Natürlich großartig!“ ist in der Portikushalle des Niedersächsischen Landtags zu sehen. Eröffnet wurde sie von der Landtagsvizepräsidentin Meta Janssen-Kucz: „Ich freue mich, diese Ausstellung eröffnen zu dürfen. Der Schutz von Natur und Umwelt ist eine Menschheitsaufgabe. Wir alle sind verantwortlich für die Zukunft unseres Planeten. Und wir haben eine Verantwortung gegenüber künftigen Generationen. Eine lebenswerte Umwelt für unsere Kinder und Enkelkinder zu sichern, sollte unser aller Ziel sein. Dabei stehen wir vor großen Herausforderungen im Hinblick auf die Auswirkungen des Klimawandels“.

Nach drei Jahren des langen Wartens laden die Bleicheröder wieder zum Bergmannsfest auf dem Festplatz ein. Ab Freitag, dem 1. Juli 2022, wartet ein vielfältiges Programm auf interessierte Besucher. Das Bergmannsfest bietet nicht nur musikalische Höhepunkte wie die Auftritte des Bleicheröder Bergmannblasorchesters, der Kultband „EMMA“ oder Stefanie Hertels Familien-Band „More Than Words“. Am Freitag und Samstag sind auch Haldenwanderungen sowie Grubenfahrten möglich. Für diese sollten vorher Karten unter Telefon 036338 42329 oder per E-Mail unter kontakt@kulturhaus-bleicherode.de bestellt werden. N. C.