Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus
Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus

Neuigkeiten

 

Naturparkpreis 2019

Jährlich vergibt der Regionalverband Harz den Harzer Naturparkpreis. Es ist ein Sachpreis im Wert von 500 Euro. Welche Sache beschafft werden soll, kann die Preisträgerin bzw. der Preisträger selbst bestimmen. Die Preisverleihung ist in den Jahresempfang des Regionalverbandes Harz eingebunden, der in diesem Jahr am 25. Oktober im Reit- und Sporthotel Stangerode stattfinden wird. Motto des diesjährigen Wettbewerbs um den Harzer Naturparkpreis ist: „Vielfalt schaffen durch nachhaltiges Handeln!“ Bewerbungen sind ab sofort bis zum 12. Juli 2019 möglich. Hier finden Sie weitere Informationen. C. L. 

Foto: Ray Behringer

Mit Film und Theater näher an die Natur

Die kostenfreie Ferienfreizeit „Silvana oder natürliche Schönheit kommt von innen“ richtet sich an Mädchen im Alter von 12 bis 18 Jahren. Vom 5. bis 9. August finden die Film- und Theaterworkshops im Bildungshaus am Harz in Alterode statt. Anmeldungen sind noch bis zum 28. Juni möglich.

Die Teilnehmerinnen erwarten vier Übernachtungen mit Vollpension. KünstlerInnen geben Film- und Theaterworkshops und helfen so beim Einstieg in die eigene kreative Arbeit in der Natur. Die Mädchen gehen auf Entdeckungsreise rund um Alterode, schlüpfen in andere Rollen und erfinden eigene Geschichten, die sie in kleinen Filmen festhalten. Ende August finden noch ein Nachtreffen und die Abschlusspräsentation in Hettstedt statt.

Der Regionalverband Harz e. V. geht mit diesem Projekt neue Wege. Unterstützt wird er dabei von dem Kreis-Kinder- und Jugendring Mansfeld-Südharz und dem Humboldt-Gymnasium Hettstedt als Kooperationspartner. Gefördert wird das Projekt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und den Bundesverband Jugend und Film über das Programm „Kultur macht stark“. I. R.

Anmeldeformular

Von Bösenrode zur Heimkehle und an der Thyra zurück

Sonntagswanderung im Südharz - die vorsommerliche Runde von Bösenrode zur Heimkehle bietet Erfrischung entlang der Thyra,Abkühlung in der Heimkehle und Interessantes zur Natur und Landschaft...

Wo: Festplatz Bösenrode, Hinter den Ellern, 06536 Berga
Wann: am Sonntag, 23.06., 11 Uhr
Mit: Belinda Hesse, Südharzer Karstlandschaft
Dauer: ca. 5 Stunden
Strecke: ca. 10 Kilometer

Foto: Linke/RVH

Staatssekretär besucht den Naturpark

Über die Arbeit des Naturparks Harz informierte sich kürzlich Herr Staatssekretär Klaus Rehda. Er war aus dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt, kurz „MULE“ genannt, zunächst in die Geschäftsstelle des Regionalverbandes Harz gereist. Nach einem Gespräch mit dem Vorsitzenden des Naturparkträgers Herrn Landrat Martin Skiebe und dem Geschäftsstellenleiter Herrn Dr. George lernte der studierte Geophysiker auch die Mitarbeiter*innen kennen. C. L.

 

Zu unserem Bild: Die Tafel informiert über attraktive Wanderziele bei Meisdorf.  

                          v. l. Klaus Rehda, Klaus George, Benjamin Kilian, Klaus Wycisk

Weiterlesen …

Ingeborg Wagenführ und Hans-Joachim Michaelis enthüllen die neue Tafel. (Foto: Isabel Reuter/rvh)

Informationstafel an ehemaliger innerdeutscher Grenze

An der alten Heeresstraße bei Wiedelah steht seit kurzem eine neue Geopark-Informationstafel. Direkt daneben befindet sich das Denkmal „Begegnung I“. Von dort schweift der Blick zu dem Gegenstück, dem Denkmal „Begegnung II“, das sich auf der Seite der ehemaligen DDR befindet. Heute liegt zwischen beiden Denkmalteilen Acker. Die neue Tafel gibt nähere Informationen zu dem Denkmal und vermittelt eindrücklich, wie die ehemalige innerdeutsche Grenze an diesem Standort ausgesehen hat.

 

Weiterlesen …

Geschäftsführer Gerhard Lenz (Mitte) begrüßte die Gäste am Weltkulturerbe Erzbergwerk Rammelsberg in Goslar. (Foto: Isabel Reuter)

Nationalkomitee besucht UNESCO-Geopark

Kürzlich besuchten die Vertreter des Nationalkomitees für UNESCO Global Geoparks in Deutschland die Region. Landrat Thomas Brych begrüßte die Gäste zu ihrer Sitzung im Kreishaus Goslar. Im Anschluss fand eine kleine Exkursion statt, die von Dr. Klaus George und Isabel Reuter vom Regionalverband Harz als einem der Träger des UNESCO-Geoparks begleitet wurde. Dabei lernten die Gäste verschiedene Geopunkte in und um Goslar kennen, darunter den Klusfelsen und das Weltkulturerbe Erzbergwerk Rammelsberg.

Weiterlesen …