Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus
Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus

Neuigkeiten

 

Open-Air-Semester im Natur- und Geopark

Ab sofort können sich Studierende aller Fachrichtungen um ein spannendes Open-Air-Semester im Natur- und Geopark bewerben.

Das Commerzbank-Umweltpraktikum bietet die Chance, wertvolle Erfahrungen für die spätere Berufswahl zu sammeln. Der Regionalverband Harz e. V. mit Sitz in Quedlinburg ist im Harz Träger dreier Naturparke und des UNESCO Global Geoparks Harz · Braunschweiger Land · Ostfalen. Die Studierenden können ihr Fachwissen einbringen und durch praxisnahe Einblicke ihre Kompetenzen erweitern, z. B. in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Projektmanagement oder Umweltbildung. Zu den zentralen Aufgabenbereichen zählen die Mitarbeit an Projekten, die Vorbereitung von Veranstaltungen und Besucherführungen in der Infostelle in Quedlinburg. I. R.

Weiterlesen …

Titelbild des Pflanzenführers

Harzer Pflanzenführer wieder verfügbar

Der beliebte Pflanzenführer „Unterwegs im Natur- und Geopark: Harzer Pflanzenwelt erleben“ ist wieder erhältlich. Er enthält Beschreibungen und Karten für zwölf Rundwanderungen. Es sind Anregungen, die abwechslungsreiche Pflanzenwelt der Region zu entdecken, egal ob im Oberharz, ob im nördlichen Harzvorland oder ganz im Osten, in der Bergbaufolgelandschaft des Mansfelder Landes. Das Buch zum Preis von 6,00 Euro eignet sich hervorragend als kleines Weihnachtsgeschenk. I. R.

Weiterlesen …

Die Erste Kreisrätin Christel Wemheuer (3. v. l.) und Bürgermeister Harald Dietzmann (3. v. r.) präsentierten die neue Geopark-Stele in Windhausen (Foto: Reuter/RVH).

Neue Geopark-Stelen in Windhausen und Lerbach

Der UNESCO Global Geopark Harz • Braunschweiger Land • Ostfalen ist nun auch in Windhausen und Lerbach im Landkreis Göttingen besser sichtbar. Zwei neue Geopark-Stelen wurden in den Orten aufgestellt. Sie sind ein Bestandteil des Projektes „Landschaft lesen lernen“ des Regionalverbandes Harz, das aus Mitteln der EU, des Landes Niedersachsen und der Landkreise Göttingen und Goslar gefördert wird. "Als Träger des Natur- und Geoparks möchte der Regionalverband Harz damit unter anderem auf die geologischen Besonderheiten der Harzregion hinweisen", so die Erste Kreisrätin Christel Wemheuer. I. R.

Weiterlesen …

Horst Schöne, Ingolf Henneberg, Bürgermeister Marcus Weise, Isabel Reuter, Harald Koch und Heinz Mente (v. l.) an der neuen Tafel (Foto: George/RVH)

"Am Grubig" gab es viele Gruben

Wanderziele bei Harzgerode stellt eine neue Informationstafel des Regionalverbandes Harz vor. Sie steht an der Ecke Schützenstraße/Am Grubig. Auch die Bergbaugeschichte der Stadt ist Thema.  

„Es ist schön, dass die Informationen auf der Tafel gut verständlich sind. Das ist auch was für Laien, nicht nur für Fachleute“, freute sich Heinz Mente, Mitglied des Kultur- und Heimatbundes Harzgerode. Auf Hinweis der Stadt hat der Regionalverband Harz eine neue Tafel für einen ungenutzten Holzaufsteller anfertigen lassen. „Früher wurde hier das Loipennetz erklärt. Der Ort ist aber auch ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen, zum Beispiel zum Alexis-Erbstollenportal im Selketal“, freute sich Bürgermeister Marcus Weise. I. R.

Weiterlesen …

150.000 Euro für die Orgelkultur in Niedersachsen

Im Jubiläumsjahr des niedersächsischen Orgelbauers Arp Schnitger (1648–1719) stellt das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) 150.000 Euro für Projekte der Orgelkultur in Niedersachsen bereit. Durch das Förderprogramm sollen landesweit Konzerte und Projekte gefördert werden, die dazu beitragen, die einzigartige Orgelkultur in Niedersachsen zu präsentieren und zu vermitteln. Die Förderung erfolgt über die regionalen Landschaften und Landschaftsverbände (ALLviN). Anträge können bis zum 10. Januar 2019 eingereicht werden. Weitere Informationen erhalten Sie hier. C. L.