Veranstaltung in Wolfsberg @Dr. Klaus George
Veranstaltung in Wolfsberg @Dr. Klaus George

Neuigkeiten

 

Informationsstelle des Natur- und Geoparks wiedereröffnet

Die COVID-19-Pandemie zwang 2020 zur Schließung der Informationsstelle. Die Zwangspause nutzte der Regionalverband Harz zu einer grundhaften Erneuerung. „In der Krise war es uns auch ein wichtiges Anliegen, Aufträge an Kreative und Künstler aus der Harzregion zu vergeben“, so Natur- und Geoparkleiter Dr. Klaus George. Ermöglicht wurde dies durch eine Förderung des Landes Sachsen-Anhalt. Mit Ray Behringer wurde der Ausstellungsmacher in der Welterbestadt Quedlinburg gefunden. Die Theatermalerin Ines Alig-Petsch aus Schwenda (Gemeinde Südharz) lieferte die Illustrationen für eine Kindergeschichte, die über alle Tafeln der Ausstellung erzählt wird. Die Ausstellung ist komplett zweisprachig und spricht so künftig auch internationale Gäste an. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung gab es drei Filmpremieren. Dabei handelt es sich um Kurzfilme, die in der Harzregion gesprochene Mundarten dokumentieren. In „Auf der Spur der Steine“ kommt Heinz Mente aus Harzgerode zu Wort. Mansfeldisch ist der Dialog im Kurzfilm „Die Ratte quiekt“. In Plattdeutsch ist mitzuerleben, wie in Badeborn Pflaumenkuchen gebacken wird. Weitere Kurzfilme können in der Ausstellung angeschaut werden. Untertitel zu den Kurzfilmen gibt es in Deutsch und Englisch. Im Zentrum der Ausstellung steht ein großer Globus. Kleine Fähnchen visualisieren das weltweite Netzwerk der UNESCO-Geoparks. Wer die Ausstellung besucht, hat selbstverständlich auch freien Zugriff auf Informationsmaterialien (Faltblätter, Broschüren usw.), um sich optimal auf Erlebnistouren im Natur- und Geopark vorzubereiten.

„Gelungen!“, meint Doreen Walter, Geschäftsführerin der Quedlinburg-Tourismus-Marketing GmbH, stellvertretend für die vielen Partner des Natur- und Geoparknetzwerks. Alle Filme können über den YouTube-Kanal des Regionalverbandes Harz oder auf www.harzregion.de abgerufen werden. A. S.

Zurück