Tanzende Jugendliche © Dr. Klaus
Tanzende Jugendliche © Dr. Klaus

Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen

 

Das neue Förderprogramm zielt darauf ab, notwendige Anschaffungen zu ermöglichen sowie die bauliche und technische Infrastruktur so weiterzuentwickeln, dass ein attraktives und zeitgemäßes Kulturangebot vorgehalten werden kann. Das Programm soll darüber hinaus zur Stärkung des ehrenamtlichen Engagements und privater Initiativen im Kulturbereich beitragen.

Gefördert werden:

- bauliche Maßnahmen inklusive Erhaltungsmaßnahmen,

- digitale Infrastruktur

- Veranstaltungstechnik

- Maßnahmen zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität

- Maßnahmen zur Verbesserung der inhaltlichen Qualität

- Anschaffungen zur Gewährleistung des Kulturbetriebs

Um den vielfältigen Bedürfnissen der verschiedenen Kultureinrichtungen in den niedersächsischen Regionen gerecht zu werden, wird das Programm durch zwei Förderlinien strukturiert. In der Förderlinie 1 können Fördersummen von 1.000 Euro bis 25.000 Euro beantragt werden. Hier finden Sie das Antragsformular und das Formular für den Kosten- und Finanzierungsplan. Die Anträge sind direkt bei den jeweiligen Landschaften und Landschaftsverbänden als Träger der regionalen Kulturförderung zu stellen. Hier erfolgt auch die Antragsberatung. Informationen zum Antragsstichtag und Auswahlverfahren sind bei der jeweils zuständigen Landschaft/ beim jeweils zuständigem Landschaftsverband zu erfragen. In der Förderlinie 2 können Fördersummen über 25.000 Euro bis zu 200.000 Euro beantragt werden. Die Anträge sind bis zum 30.09.2019 direkt beim MWK im Rahmen des Online-Antragsverfahrens zu stellen. Zu beachten sind auch die Rechtsgrundlagen der Energieeffizienz von Gebäuden.  

Weitere Informationen finden Sie hier.