Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus
Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus

Neuigkeiten

 

Bitte unterstützen Sie uns: Natura 2000-Preis für den Naturpark Harz!

Der Naturpark Harz ist Finalist in der Kategorie „Kommunikation“ für den Natura 2000-Preis der Europäischen Kommission! Er ist damit der einzige Teilnehmer aus Deutschland, der es unter die 25 Besten geschafft hat. Mit der Broschürenreihe „NATURA Tipps“ hatte sich der Naturpark Harz um den Natura 2000-Preis beworben. Die Broschüren sollen die europäisch geschützten Natura 2000-Gebiete und ihre pflanzlichen und tierischen Bewohner bei Besuchern bekannter machen.

Im Mai 2018 wird bekannt gegeben, ob der Naturpark Harz zu den fünf Gewinnern gehört. Außerdem hat der Naturpark Harz die Chance, Publikumsliebling zu werden. Die Bürgerinnen und Bürger der EU sind aufgerufen, ihren Favoriten des Natura 2000-Preises ihre Stimme zu geben. Bitte stimmen Sie hier für den Naturpark Harz und sein Engagement für das europäische Schutzgebietsnetzwerk Natura 2000! L. W.

Afrika – Zeltsafari durch die Wildnis Kenias

Am 20. Februar berichtet Jürgen Vollheim von einer spannenden Reise. Die Veranstaltung findet im Vortragsraum des Museums Heineanum Halberstadt, Domplatz 36, statt und beginnt 19 Uhr. C. L.

 

Informationen: www.halberstadt.de

Foto: Linke/RVH

Wechsel im Kulturausschuss

Wernigerode. Über Blumen am Valentinstag freuten sich zwei Herren. Die Sträuße erhielten sie im Innovations- und Gründerzentrum Wernigerode allerdings nicht von ihren Angetrauten, sondern aus den Händen von Dorothee Prüssner und Dr. Klaus George. Damit bedankten sich die Vorsitzende des Kulturausschusses und der Geschäftsstellenleiter des Regionalverbandes Harz bei Peter Kühlewindt für die langjährige Mitarbeit in dem Gremium. Harald Dietzmann wurde als neues Mitglied im Arbeitsausschuss Kultur begrüßt. C. L.

Zu unserem Foto (v. l.): Dr. Klaus George, Harald Dietzmann, Dorothee Prüßner und Peter Kühlewindt.

Weiterlesen …

Foto: RVH

Auszeichnung für Stadtinformation Aschersleben

Aschersleben. Nach Halberstadt und Wernigerode hat es eine dritte größere Stadt am Nordharzrand geschafft, ihre Stadtinformation als offizielle Informationsstelle des Unesco-Geoparks anerkennen zu lassen. Die Auszeichnung überbrachte Dr. Klaus George vom Regionalverband Harz. K. G.

Zu unserem Bild:

Dr. Klaus George und Beate Kramer vor der Stadtinformation in Aschersleben.

Weiterlesen …

Immenrode – Beständigkeit und Umbruch

Am Donnerstag dem 8. Februar laden der Geschichtsverein Goslar und die Volkshochschule des Landkreises Goslar ab 19:30 Uhr zu einem Vortrag in den Großen Sitzungssaal des Landkreises Goslar in der Klubgartenstraße 6 ein. Manfred Watzlawik wird über die Geschichte und Geografie seines Heimatdorfes Immenrode referieren. Einen Schwerpunkt des etwa einstündigen Vortrags bilden die Agrarreformen des 19. Jahrhunderts. C. L.