Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus
Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus

Neuigkeiten

 

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Das Titelblatt der Broschüre NATURA Tipps 4 – Bodetal und Laubwälder des Harzrandes bei Thale ziert die Wasseramsel.

NATURA-Tipps neu aufgelegt

Die Natura-Broschüren des Natur- und UNESCO-Geoparks sind sehr stark nachgefragt. Vergriffen war schnell auch das kleine Heft zum Bodetal. Nun ist der NATURA Tipp 4 wieder verfügbar, passend zum 80. Jubiläum der Unterschutzstellung des Naturschutzgebiets Bodetal durch eine Polizeiverordnung aus dem Jahr 1937. Ebenfalls wieder erhältlich ist die Broschüre zum Natura 2000-Gebiet zwischen Wernigerode und Blankenburg.

In den Harzer Naturparken in Sachsen-Anhalt gibt es insgesamt 43 Fauna-Flora-Habitat-Gebiete und 4 Vogelschutzgebiete. Sie sind Teil des europäischen Schutzgebietsnetzwerk Natura 2000. Eines dieser Gebiete ist auch das Bodetal bei Thale mit seinen umliegenden Laubwäldern. Welche Tiere und Pflanzen gibt es dort zu entdecken? Welche Wanderroute bietet sich zur Erkundung des Gebietes an? Auf diese Fragen gibt die Broschüre NATURA-Tipp 4 Antworten. Eine Karte hilft bei der Orientierung. Erhältlich sind diese und weitere Broschüren der zehnteiligen Serie in ausgewählten Hotels und Restaurants sowie in vielen Tourist-Informationen. Außerdem können sie hier bestellt werden. S. R.

Vortrag zum Verhältnis von Pfalz und Stiftskirche

Im Rahmen seiner Vortragsreihe lädt der Geschichtsverein Goslar e. V. zu einem Vortrag von Prof. Dr. em. Cord Meckseper zum Thema "Pfalz und Stiftskirche in Goslar als räumliches Gegenüber von weltlicher und kirchlicher Macht?" ein. Die vom Regionalverband Harz geförderte Veranstaltung findet am 7. Dezember 2017 in der Kaiserpfalz Goslar statt und beginnt 19:30 Uhr. C. L.

Informationen: www.gv-goslar.de

Kammerchor führt selten gespieltes Werk auf

Am Samstag dem 2. Dezember wird ab 19 Uhr in der St.-Salvatoris-Kirche Zellerfeld, Goslarsche Straße 1, die geistliche Oper "Rappresentatione di Anima, et di Corpo" von Emilio de Cavalieri (1550-1602) aufgeführt. Unter Leitung von Antonius Adamske musizieren Julia Kirchner (Sopran), Johannes Euler (Altus), Florian Lothmann und Sebastian Franz (beide Tenor), Florain Götz und  Mathias Töngens (beide Bariton), der Kammerchor an der TU Clausthal sowie das Göttinger Barockorchester. Die halbszenische Aufführung wird vom Regionalverband Harz im Rahmen der regionalen Kulturförderung unterstützt. C. L.

 

Informationen: www.kammerchor.tu-clausthal.de

Einzigartige Naturräume als Nationales Naturerbe

Am Freitag, dem 24. November 2017, wird Dr. Tim Mann vom Bundesamt für Naturschutz ab 19 Uhr zum Thema „Das Nationale Naturerbe – Ausgangslage, Stand der Flächenübertragung und naturschutzfachliche Entwicklungsziele des Nationalen Naturerbes“ im Kleinen Schloss referieren. Treffpunkt ist am 24. November um 18 Uhr am Kleinen Schloss, Schnappelberg 6 in 38889 Blankenburg (Harz). Von dort geht es zur circa 800 Meter entfernten Glasarche 3, die derzeit bei Blankenburg Station macht. Nach einigen erklärenden Worten geht es zurück in den Saal des Kleinen Schlosses. Dort beginnt der Vortrag um 19 Uhr. C. L.