Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus
Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus

Neuigkeiten

 

Bitte unterstützen Sie uns: Natura 2000-Preis für den Naturpark Harz!

Der Naturpark Harz ist Finalist in der Kategorie „Kommunikation“ für den Natura 2000-Preis der Europäischen Kommission! Er ist damit der einzige Teilnehmer aus Deutschland, der es unter die 25 Besten geschafft hat. Mit der Broschürenreihe „NATURA Tipps“ hatte sich der Naturpark Harz um den Natura 2000-Preis beworben. Die Broschüren sollen die europäisch geschützten Natura 2000-Gebiete und ihre pflanzlichen und tierischen Bewohner bei Besuchern bekannter machen.

Im Mai 2018 wird bekannt gegeben, ob der Naturpark Harz zu den fünf Gewinnern gehört. Außerdem hat der Naturpark Harz die Chance, Publikumsliebling zu werden. Die Bürgerinnen und Bürger der EU sind aufgerufen, ihren Favoriten des Natura 2000-Preises ihre Stimme zu geben. Bitte stimmen Sie hier für den Naturpark Harz und sein Engagement für das europäische Schutzgebietsnetzwerk Natura 2000! L. W.

Foto: Linke

Das „gipshistorische“ Walkenried

 Am Sonntag dem 18. März führt Michael Reinboth aus Walkenried, durch die ortsgeschichtliche Sammlung und das „gipshistorische“ Walkenried. Der Klosterort ist einer der historischen Schwerpunkte der Gewinnung und Verarbeitung von Gips, vom klösterlichen Mittelalter bis in die industrielle Moderne. Treffpunkt für die etwa zweistündige Tour ist 14 Uhr in Walkenried, Vereinsheim, Ecke Am Geiersberg/Poststraße. C. L.

Informationen: www.karstwanderweg.de

Tricture - Bergbau in 3D

Eine spannende Sonderausstellung wird am 11. März im Weltkulturerbe Rammelsberg eröffnet. Trictures sind Gemälde mit speziellem 3D-Effekt. Das faszinierende und einzigartige der Trictures ist die Interaktivität des handgemalten Bildes. Der Besucher darf mitmachen, anfassen, wird Teil der Illusion. Die Objekte scheinen aus dem Rahmen zu fallen und in unsere Realität überzugehen. Der Besucher posiert mit dem Dargestellten. Ein Foto dieser Szene macht die Illusion perfekt. Aus dem Besucher wird das Exponat. Bitte unbedingt einen Fotoapparat oder Smartphone mitbringen! Die Ausstellung ist bis zum 14. Oktober zu erleben. C. L.

 

Informationen: www.rammelsberg.de

Freiwilligendienst mit Weitsicht

Wer ab März 2019 für sechs oder zwölf Monate ein Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland absolvieren möchte, kann sich bis zum 2. Mai 2018 auf kulturweit.de bewerben. Den Freiwilligendienst in Bildungs- und Kultureinrichtungen weltweit können Menschen im Alter zwischen 18 und 26 Jahren leisten. Alle Freiwilligen werden während ihres Dienstes pädagogisch begleitet und finanziell unterstützt. M. R.

Weiterlesen …

Schülerwettbewerb zum UNESCO-Welterbe

Schülerinnen und Schüler der 5. bis 13. Klasse sind aufgerufen, sich als Forscher zu betätigen und eine UNESCO-Welterbestätte, ein UNESCO-Biosphärenreservat oder einen UNESCO-Geopark näher zu untersuchen. Dafür suchen sie sich eine UNESCO-Stätte aus und erforschen diese mit Hilfe eines digitalen Geomediums wie Satellitenbilder, digitale Karten, GPS, Geo-Apps oder mobile Geotools wie Smartphones und Tablets zu einem von ihnen gewählten Aspekt. Die Ergebnisse sollen kreativ präsentiert werden, z. B. als Videobeitrag, Bildergalerie oder Textbeitrag. Einsendeschluss ist der 30. April 2018. Zu gewinnen gibt es Tablets (1. Preis), GPS-Geräte (2. Preis) und Satelliten-Weltatlanten (3. Preis)
Der Schülerwettbewerb steht unter Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO-Kommission. C. L.

 

Informationen:
www.gis-station.info/wettbewerb