Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus
Bergleute vor dem Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld © Dr. Klaus

Neuigkeiten

 

Faltblatt Die Naturparke in Niedersachsen

Niedersachsens Naturparke entdecken

Die 14 Naturparke Niedersachsen nehmen ein Viertel der Landesfläche ein. Ein neues Faltblatt zeigt eine Übersichtskarte. Außerdem fasst es die Aufgaben der Naturparke wie die Erhaltung der Kulturlandschaft oder Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zusammen.

Voraussetzung für die vielfältigen Aktivitäten ist eine zuverlässige finanzielle Ausstattung. Auch darauf möchte das Faltblatt aufmerksam machen. Es kann hier heruntergeladen werden.

Für weitere Informationen: www.naturparke.de. S. R.

Ministerin Wernicke (2. v. l.)

Nachruf

Sie war die Mutter des Naturparks Harz in Sachsen-Anhalt und

bis zu ihrem letzten Tag Naturparkbotschafterin für den gesamten Harz.

 

Mit tiefer Betroffenheit nimmt der Regionalverband Harz Abschied von

 

Ministerin a. D.

Petra Wernicke

 

geb. 2. März 1953   gest. 14. September 2017

 

Sie trägt ihre Unterschrift: Die Verordnung über den Naturpark Harz/Sachsen-Anhalt vom 28. Oktober 2003.

 

Die Ausweisung dieses Naturparks war ganz sicher nicht einfach nur ein Vorgang von vielen, der ihr zur Unterschrift vorgelegt wurde. Als Mitglied der Landesregierung hatte Petra Wernicke 2002 erstmals auch für das Umweltressort Verantwortung übernommen. Ehe sie sich mit Fragen des Naturschutzes detaillierter befassen konnte, nahm das Augusthochwasser mit seinen Folgen die gesamte Kraft der bodenständigen Führungspersönlichkeit in Anspruch. Ihre den Menschen zugewandte Art und ihre Lebenserfahrung hatten sie jedoch längst in die Lage versetzt, Vertrauen über Expertenwissen stellen zu können. So reichte ein persönliches Gespräch, um sie davon zu überzeugen, dass ein Naturpark im Harz, der nicht auf dessen westlichen Teil begrenzt bleibt, ein Gewinn für die gesamte Harzregion und die dort lebenden Menschen sein würde. Anlässlich des Walpurgisempfangs der Regionalverbandes Harz im April 2003 im Schlosstheater Ballenstedt versprach sie die Ausweisung des Naturparks Harz in Sachsen-Anhalt. Niemand sollte jedoch das Gefühl haben, überrumpelt zu werden. In den Folgemonaten sorgte sie deshalb dafür, dass die notwendigen Gespräche mit Entscheidungsträgern auf verschiedensten Ebenen auch dort für Vertrauen sorgten. Nach ihrem krankheitsbedingten Ausscheiden aus der Landesregierung im Jahr 2009 blieb sie dem Naturpark Harz als Naturparkbotschafterin eng verbunden.

 

Unsere Gedanken sind bei ihrer Familie.

 

Quedlinburg im September 2017

 

Landrat Martin Siebe                                 Dr. Klaus George

Vorsitzender                                                Geschäftsstellenleiter

Tag des Geotops 2017

Auch in diesem Jahr feiert der Natur- und UNESCO-Geopark Harz zusammen mit vielen weiteren Geologie-Interessierten den Tag des Geotops. Aus diesem Anlass finden zahlreiche Veranstaltungen zu den Themen Geologie und Bergbaugeschichte in der Harzregion statt. Eine detaillierte Übersicht aller Veranstaltungen, Startzeiten und Treffpunkte sowie weitere nützliche Informationen finden Sie hier. S.R.

 

Ausschreibung Jugendkulturpreis 2018

Die Stiftung Niedersachsen und die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung schreiben den Jugendkulturpreis 2018 aus. Einzelne Jugendliche oder Jugendgruppen im Alter von 14 bis 21 Jahren können sich mit einer Idee zum Thema "Zeit für Ideen" bis zum 24. November 2017 bewerben.

 

Weiterlesen …

Titelbild des Kalenders (Foto: Dr. Klaus George)

Harzreisen - Kalender für 2018 erschienen

Erneut hat der Regionalverband Harz einen ansprechenden Kalender herausgegeben. Möglich wurde dies durch Förderungen aus dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur und dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt.

Auf einer Reise durch Raum und Zeit wird mitgenommen, wer sich für die Harzregion in beiden Bundesländern interessiert. Nicht allein durch die zwölf Monate des Jahres 2018 führt die Zeitreise. Die Fotos, zwei für jeden Monat, sind Momentaufnahmen. Was ins Bild gesetzt wurde, greift Wahrnehmungen aus der Vergangenheit auf. Zeitzeugen sind Heinrich Heine und Thomas Rosenlöcher. Letzterer bereiste die Harzregion zu jener spannenden Zeit, als sich die Wiedervereinigung Deutschlands durch die Einführung der Deutschen Mark im östlichen Teil der Harzregion bereits abzeichnete. K. G.

Weiterlesen …